ARHF

Die Immunität gegen das Coronavirus stärken (COVID-19)

"Eine Unze Vorbeugung ist so viel wie ein Pfund Heilung wert"

Henry De Bracton, 1240

Eine internationale Gruppe von Ärzten und Therapeuten hat im Folgenden eine Auswahl an Möglichkeiten zusammengestellt, wie das Immunsystem auf die aktuelle Pandemie des als COVID-19 bekannten Coronavirus vorbereitet werden kann. Die folgenden Ansätze zielen darauf ab das Immunsystem so zu stärken, dass eine Infektion abgemildert oder verhindert wird. Die Vorschläge konzentrieren sich im Wesentlichen auf leicht zugängliche Naturheilmethoden.

Je nach Präferenz und lokaler Verfügbarkeit sollten Sie eine der Möglichkeiten oder eine Kombination davon wählen. Grundpfeiler ist unseres Erachtens der energetische Ansatz (Homöopathika und Audioresonanzen). Glücklicherweise stehen diese immer in der einen oder anderen Form zur Verfügung, da man homöopathische Mittel leicht in großen Mengen hergestellen kann und Audioresonanzen sogar unerschöpflich sind.

Pflanzliche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel hingegen sind oft schnell ausverkauft. Sollten sie jedoch weiterhin verfügbar sein, dann empfehlen wir diesen materiellen Ansatz (Heilkräuter und Nahrungsergänzungsmittel) mit dem energetischen Ansatz zu kombinieren.

Ernähren Sie sich gesund, sorgen Sie für ausreichenden Schlaf und stellen Sie sicher, dass sich jemand um Sie kümmert, wenn Sie krank werden.

Darüber hinaus sollten Sie die Empfehlungen der örtlichen Gesundheitsbehörden befolgen, um den Kontakt mit dem Virus in Bezug auf Hygiene, Reisebeschränkungen etc. zu verhindern.

Top 3 Empfehlungen

Von den verschiedenen unten aufgeführten Optionen scheinen die folgenden drei die Gesamtheit von COVID-19 am besten abzudecken und verhindern höchstwahrscheinlich eine Infektion:

  • Kräutermedizin: 1) eine Kombination aus Astragalus, Echinacea purpura und Echinacea angustifolia und/ oder 2) Ganoderma lucidum
  • Homöopathie: Welches Arzneimittel oder welche Gruppe von Mitteln COVID-19 am besten abdeckt, wird mit der Zeit klarer. Im Falle einer Infektion wird eine individuelle Behandlung durch einen zugelassenen Homöopathen empfohlen.
  • Resonanzheilung: Coronavirus-Quellenresonanz (Source Resonance Releasing Coronavirusses)

Kräuterheilkunde und Nahrungsergänzungsmittel

Je nachdem auf welchem Kontinent Sie leben, stehen unterschiedliche pflanzliche Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung. Fragen sie in den örtlichen Apotheken oder Drogerien nach. Hier sind einige Beispiele für Heilkräuter, die das Immunsystem unterstützen und stark mit COVID-19 mitschwingen:

  • Jedes Komplpräparat das Astragalus enthält (chinesisches Heilkraut für Lunge und Immunität). Noch besser in Kombination mit Echinacea (Echinacea purpura und Echinacea angustifolia), Vitamin C und Zink.
  • Ganoderma lucidum (Reishi oder Königin der Pilze)
  • Neempulver, am besten in Kombination mit Artemisia-Pulver (speziell für Afrikaner)
  • Rotalgen mit Jod (Jod ist ein äußerst wirksames antivirales und antibakterielles Mittel)
  • Kolloidales Silber (ein natürliches Antiseptikum, Antibiotikum, antivirales Mittel)
  • Vitamine A, D und C (wichtig für die Funktion des Immunsystems)
  • Thymian (starke Wirkung auf die Lunge)

Homöopathische Mittel

Die Homöopathie verfügt über mehr als 200 Jahre Erfahrung in der Prävention und Behandlung von Epidemien. Aufgrund dieser langen Vorgeschichte und der Symptome, die bei mit COVID-19 infizierten Patienten beobachtet wurden, wird es klar welche homöopathischen Mittel zur Vorbeugung des Coronavirus eingesetzt werden können. Hier einige vorläufige Vorschläge:

  • Justica adhatoda D 3 (Malabar-Nuss aus Indien) einmal täglich 10 Tropfen in einen Teelöffel Wasser(erhöht Ihren IgE-Spiegel um das Virus zu bekämpfen).
  • Arsenicum album C30 (empfohlen vom indischen Gesundheitsministerium AYUSH basierend auf chinesischen Fällen, die im Lancet publiziert worden waren - 15. Februar 2020). Hinweis: Einmal proWoche anwenden, solange es noch keinen Ausbruch gab. Eine Woche lang täglich einnehmen beiAusbruch im unmittelbaren Umfeld.
  • Bryonia, Gelsemium, Lycopodium, Phosphor und Eupatorium perfoliatum (Nach Wahrscheinlichkeit geordnet) wurden aufgrund von aus Fallbeobachtungen zusammengestellten Symptomen vorgeschlagen. Da sich die homöopathische Fallaufnahme eingehender mit den Symptomen befasst, sind die genannten Mittel weiterhin lediglich Vorschläge. Da sie auch bei der Behandlung der Grippe und fieberhaften Erkältungen benötigt werden, ist es grundsätzlich empfehlenswert sie in der Potenz C30 im Haus zu haben.

Wenn die Empfehlungen aufgrund der Behandlung vieler weiterer Fälle angepasst werden müssen, werden wir diese Informationen aktualisieren. Falls Sie sich derzeit in einer homöopathischen Behandlung befinden, fragen Sie bitte Ihren Praktiker bezüglich der Verwendung eines der oben empfohlenen Mittel. Zur Behandlung einer Infektion mit Coronavirus mit homöopathischen Mitteln empfehlen wir, sich an einen Arzt mit Zusatzbezeichnung Homöopathie oder einen in der klassischen Homöopathie ausgebildeten Heilpraktiker zu wenden. Ärzte und Heilpraktiker finden hier eine detailliertere Analyse des Genus epidemicus mit den indizierteren Mitteln.

Source Resonance

Source Resonance ist eine neue Methode zur Bekämpfung spezifischer epidemisch auftretender Erkrankungen und anderer Erkrankungen. Der Ansatz beruht darauf, die Immunantwort auf eine natürliche Art anzuregen, und wird im Hintergrund einer Audioaufnahme von sich an einer Küste brechender Wellen übertragen.

Die von Source Medicine angebotene Source Resonance wurde speziell für das aktuelle Coronavirus entwickelt. Source Medicine ist eine gemeinnützige Organisation. Zusammen mit ihrem Partner, der AmmaResonance Healing Foundation (ARHF), kann Source Medicine auf eine 20-jährige Erfolgsgeschichte bei der Unterstützung von Menschen mit epidemischen Krankheiten wie Malaria und HIV / AIDS in Afrika und andererorts in Arzneiform (auch als PC Mittel bekannt) oder als Audio zurückblicken.

Online anhören – herunterladen

Kollektive Schwingung schaffen

Homöopathische Mittel und die oben erwähnte Source Resonances basieren auf dem Prinzip der Mitschwingung und ergänzen sich. Die Verwendung einer Kombination aus beiden wird empfohlen. Wenn Menschen auf der ganzen Welt ihre Heilmittel nehmen oder gleichzeitig die Audiodatei anhören, kann dies den Effekt vervielfachen und somit dazu beitragen die Epidemie zu verlangsamen und ihr Ende zu beschleunigen.

Wir bitten Sie daher, beim Hören der Audiodatei einige Minuten still zu sitzen und am besten zu den folgenden beiden Zeiten zu hören: 11 Uhr / 23 Uhrmitteleuropäischer Zeit.

Wenn Sie sowohl ein homöopathisches Mittel verwenden als auch die Audiodatei anhören, verwenden Sie sie beides zu verschiedenen Tageszeiten und spielen Sie bitte die Audiodatei insbesondere zu einer der oben genannten Zeiten ab.

10am London

10am GMT

10pm London

10pm GMT

Feedback

Gerne können Sie Ihre Erfahrungen zur Vorbeugung oder Behandlung des Coronavirus mit uns teilen unter hier. Wir bieten das oben Genannte als Dienstleistung für die Menschheit an. Bitte teilen Sie diesen Text mit Ihren Kontakten! Wenn Sie auf dem Laufenden gehalten werden möchten, können Sie den ARHF-Newsletter hier abonnieren

Keine der oben genannten Maßnahmen ersetzt die ordnungsgemäße medizinische Versorgung. Wenn der Verdacht auf eine Infektion besteht, sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt wenden. Solange Sie die empfohlenen Dosierungen einhalten, kann keines der oben genannten Arzneimittel die von einem normalen Arzt verschriebenen Arzneimittel in irgendeiner Weise negativ beeinflussen.

Spenden sind willkommen

Source Medicine

Wenn Sie Source Medicine bei der Bereitstellung von Source Resonances unterstützen möchten, können Sie unten spenden.

Spenden
Amma Resonance Healing Foundation

Um die Amma Resonance Healing Foundation zu unterstützen, können Sie unten spenden oder hier weitere Informationen erhalten.

Spenden