PC1 zur Stärkung der Abwehrkräfte bei HIV/AIDS-Patienten

PC-Heilresonanzen sind homöopathischen Heilmitteln sehr ähnlich und unterliegen einem sehr strengen Sicherheitsprotokoll (FDA, USA). Sie sind frei von Nebenwirkungen. Daher können die PC-Heilresonanzen vollkommen sicher von Kindern, älteren Menschen und Schwangeren eingenommen werden.

Die Herstellung von PC1 beruht auf dem Prinzip „dieses Mittel für diese Krankheit“. Deshalb sind für die Verschreibung von PC1 und der Einschätzung des Folgeverlaufs nur geringe Kenntnisse nötig. Da PC-Heilresonanzen außerdem zu sehr niedrigen Preisen hergestellt werden, ist PC1 eine ideale Alternative und Ergänzung bei der Behandlung von HIV/AIDS in Entwicklungsländern.

Mehr Informationen zu PC1 finden Sie bei Aufruf zum Welt-AIDS-Tag und PC-Technologie.

Auf dieser Seite wird nun die praktische Anwendung der PC-Heilresonanzen beschrieben.

Anleitung zur praktischen Handhabung

Die PC-Heilresonanzen sind in Form von Globuli, aus denen eine Verdünnung hergestellt werden kann, und als gebrauchsfertige Verdünnung in Tropfflaschen erhältlich.

Patienten nehmen 5 Tropfen täglich, nachdem das Fläschchen 5-mal geschüttelt worden ist (dies ist das normale Vorgehen für homöopathische Verdünnungen). Einfach verständliche Anleitungen für Ärzte und Patienten stehen zur Verfügung.

Patienten, die PC1 parallel zu Anti-Retroviralen Medikamenten (ARVs) einnehmen, berichten von weniger Nebenwirkungen durch die ARVs. Sie berichten von einem verbesserten Allgemeinbefinden im Vergleich zu Patienten, die ausschließlich ARVs einnehmen.

Die Herstellung von PC1 aus Globulis

PC1 Herstellungsanleitung (englisch)

PC1 Herstellungsanleitung (französisch)

PC1 Herstellungsanleitung (deutsch)

PC1 Herstellungsanleitung (portugiesisch)

PC1 Herstellungsanleitung (Tumbuka)

Für die Herstellung von PC1 eignet sich am besten eine Tropfflasche, ansonsten kann man auch eine noch versiegelte Wasserflasche verwenden.

PC1AF ist für Frauen und PC1AM für Männer. Die Anwendung von PC1 ist völlig sicher für Schwangere, Säuglinge, Kleinkinder, Ältere und Patienten, die ARVs einnehmen. Die ARVs dürfen auf keinen Fall abgesetzt werden, außer auf Anraten des behandelnden Arztes.

Herstellung in einer 10-50 ml Tropfflasche

Gießen Sie stilles Mineralwasser oder gereinigtes Wasser in eine saubere 10-50 ml Tropfflasche (Haltbarkeit mindestens 3 Monate). Wenn verfügbar und ohne Risiko für den Patienten, sollte 80% Wasser mit 20% medizinischem Alkohol oder Branntwein gemischt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Dann 1-2 Globuli der PC-Heilresonanz der Flüssigkeit hinzufügen und in 15 Min auflösen lassen. Abschließend fünfmal mit dem Fläschchen kräftig auf eine feste Oberfläche wie Holz oder ein Buch aufschlagen: die PC-Heilresonanz ist bereit zur Einnahme.

Herstellung in einer 250-330-500 ml Mineralwasserflasche

Verwenden Sie eine 250ml-, 330ml- oder 500ml-Flasche mit stillem Mineralwasser. Falls verfügbar und kein Risiko für den Patienten, sollte auf jeden Fall 20 % des Wassers ausgekippt und mit medizinischem Alkohol oder Branntwein ersetzt werden, um so die Haltbarkeit zu verlängern. Dann 2 Globuli der PC-Heilresonanz der Flüssigkeit hinzufügen und diese in 15 Min auflösen lassen. Schließlich fünfmal mit der Flasche kräftig auf eine feste Oberfläche wie Holz oder ein Buch aufschlagen: die PC-Heilresonanz ist bereit zur Einnahme.

Beschriften Sie die Flasche mit PC1AF oder PC1AM und dem Namen des Patienten! Obwohl die Einnahme der Heilresonanz sicher und ohne Nebenwirkung ist, sollte sie nicht mit Trinkwasser verwechselt werden. Entfernen Sie daher bitte die ursprüngliche Kennzeichnung als Trinkwasser und stellen Sie die Flasche an einen sicheren Ort.

Die Einnahme von PC1

Bei Tropfflaschen – 555 (5 Schüttelschläge, 5 Tropfen, 5 Sekunden)

Einnahme einmal täglich. Zuerst das Fläschchen zur Aktivierung fünfmal kräftig auf eine feste Oberfläche wie Holz oder ein Buch aufschlagen und anschließend 5 Tropfen auf einen Teelöffel und dann in den Mund geben. Das Mittel mindestens 5 Sekunden im Mund unter der Zunge lassen, erst dann hinunterschlucken.

Bei Wasserflaschen – 515 (5 Schüttelschläge, 1 Löffel, 5 Sekunden)

Einnahme einmal täglich. Zuerst die Flasche zur Aktivierung fünfmal kräftig auf eine feste Oberfläche wie Holz oder ein Buch aufschlagen und anschließend 1 Teelöffel daraus in den Mund geben. Das Mittel mindestens 5 Sekunden im Mund unter der Zunge lassen, erst dann hinunterschlucken.

Bei Einnahme beachten

Bitte vor und nach der Einnahme für 5 Minuten weder essen noch trinken.

Vorsichtsmaßnahmen:

  • Das Wasser muss kristallklar sein und bleiben. Verunreinigen Sie es nicht durch Zurückgießen der Flüssigkeit, oder indem Sie die Öffnung mit den Fingern oder dem Mund berühren oder daraus trinken. Die Flasche immer gut verschließen. Wenn das Wasser nicht mehr klar ist, ist die PC-Heilresonanz verunreinigt: eine neue Flasche muss hergestellt werden.
  • Lagern Sie die PC-Heilresonanz an einem kühlen Ort und setzen Sie sie nicht extremer Hitze oder direktem Sonnenlicht aus.
  • Es ist unwichtig, zu welcher Tageszeit Sie die PC-Heilresonanz einnehmen.

PC1 ist natürlich, sicher und frei von Nebenwirkungen.